Schlagwort-Archiv: vierseithof niederlungwitz

AG Geschichte Projekte im Schuljahr 2010/2011

Neben Döben gab es auch im Schuljahr 2010/11 wieder eine riesige Zahl anderer Aufgaben für die Mitglieder der AG Geschichte.
Der auch schon zur Tradition gewordene Kalender mit einer Mischung aus historischen Ansichten und Fotografien unserer Gegenwart wurde erstellt, der Schulumbau brachte eine gigantische Ausräum-Aktion für das Schulmuseum mit sich, wofür ein herzliches Dankeschön besonders den im AG Geschichte e.V. organisierten ehemaligen Schülern zu sagen ist.

DSCN5113DSCN5112DSCN5119DSCN5123
Unter ihrer Anleitung lief auch ein weiteres Projekt, das schon in dem vorherigen Schuljahr begonnen worden war: die Sanierung der verwitterten Scheunenmauer des historischen Vierseithofs im Ortsteil Niederlungwitz. Hier wurden die im Praktikum in Döben gewonnenen Kentnisse im Lehmbau kunstvoll angewandt, um das neben dem historischen Wehrspeicher stehende Scheunengebäude wieder ansehnlich zu machen und vor allem vor der Witterung zu schützen. Denkmalpflege ist dabei für Ehemalige und Schüler eine Herzenssache geworden!

DSCN4720DSCN4722DSCN4724DSCN4752

Höhepunkte im Schuljahr waren natürlich die Präsentationen der Arbeitsergebnisse. Diesmal stand die Präsentation des Döbenprojektes, für das wir 2009 gemeinsam mit dem Beruflichen Schulzentrum Preisträger im Pegasusprojekt des Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport geworden waren, im Mittelpunkt der Präsentation auf der Europäischen Messe für Denkmalpflege in Leipzig. Daneben stellten wir natürlich auch unsere anderen Projekte vor, auch das erst kurz vorher wieder in die Gruppe der Pegasus-Preisträger gewählte Konzept, aus den Glauchauer Kasernenüberresten einen Ort der Erinnerung an die Regionalgeschichte zu machen. Mit Begeisterung erläuterten die Mitglieder der AG den Interessenten die Projekte, was auch in der überregionalen Presse Niederschlag fand (Siehe Presseteil des Jahresberichtes).

Und schon einen Tag später wurde auf dem Sächsischen Landesjugendgeschichtstag eine weitere Präsentation der Arbeit geleistet.
Hier wurde das Projekt „Das kleinste Museum Deutschlands“ vorgestellt. Die im Sächsischen Landtag jährlich stattfindende Veranstaltung zeigt die Preisträgerprojekte der bundesweiten Aktion Zeitensprünge aus dem sächsischen Raum. In der Folge Fotos der Präsentationen und einige Ausstellungsobjekte